Gibt es Fehler, die man beim Training vermeiden sollte?

Ja, es gibt ganz gewiss einige Fehler, die jedem Anfänger passieren können, von denen aber auch viele Fortgeschrittene noch nichts wussten, bzw. diese nie Ernst genommen haben.

1. Schwung statt Kraft
Viele Anfänger, die noch nicht so viel Kraft und Muskeln aufgebaut haben, meinen sich, vor allem beim Bizepstraining, also beim sogenannten "Hammercurl", damit helfen zu müssen, die Hanteln in Schwung zu setzen. Dies hat nicht nur den Effekt, dass die Muskeln kaum in Anspannung sind und somit auch kein Kraftwachstum stattfinden kann, sondern das ganze belastet auch noch in heftigster Weise die Bandscheiben, da der Rücken automatisch eine Art Pendelbewegung durchführt.



2. Unvollständige Bewegungen
Dieser Fehler ist besonders oft beim Bankdrücken zu beobachten. Wenn du die Hantelstange, möglicherweise mit viel Gewicht bepackt, nur bis zur Hälfte auf deine Brust hinunter lässt, beanspruchst du die Muskeln auch nur mit halber Belastung. Außerdem ist das Risiko hierbei extrem hoch, dass sich deine Muskeln verkürzen, falls du dich nicht jedes mal 10  Minuten lang dehnen möchtest.
Also, falls du es nicht schaffst die Hantelstange bis kurz vor deine Brust zu führen, lieber weniger Gewicht nehmen und damit eine richtige, gesunde Bewegung ausführen, als Langzeitschäden zu riskieren!


Dies sind die beiden Hauptfehler, die man immer wieder besonders bei Anfängern beobachten kann.
Es gibt noch einige mehr, wie z.B. zu lange Ruhepausen zwischen den Sätzen, was zu einem Abkühlen der Muskulatur führen kann, oder zu kurze Pausen, sodass ihr für den 2ten Satz keine Kraft mehr habt. Im Laufe der Zeit werde ich hier im Bereich "Fragen" noch einige weitere typische Trainingsfehler aufdecken. Falls euch noch etwas einfällt, postet es doch einfach mal in den Kommentaren, ich freue mich über jeden Eintrag...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen