Ernährung

Fühlst du dich unwohl in deinem Körper, weil du findest, dass du zu dünn bist? Du findest, dass du guten Gewissens ein paar Kilo mehr vertragen könntest, bestenfalls als Muskelmasse verteilt? Aber du isst und isst, teilweise mehr als Freunde und Eltern und schaffst es einfach nicht zuzunehmen? Vielleicht trainierst du auch schon einige Zeit und es zeichnet sich einfach kein Erfolg ab, weil du keine Masse hast, um diese in Muskeln umzuwandeln?


Keine Angst, da bist du nicht alleine auf dieser Welt. Du darfst (oder besser gesagt musst) dich zu der Gruppe der "Hardgainer" zählen. Auch ich bin einer dieser Menschen, denen es mehr als schwer fällt zuzunehmen. Ich habe 3 Jahre gebraucht und meine Ernährung ein bisschen umstellen müssen um meine Ziele zu erreichen. In dieser Rubrik möchte ich dir Tipps geben, wie auch du vom "Spargeltarzan" zum erfolgreichen "Natural Bodybuilder" werden kannst, d.h. ohne künstliche Zusatzstoffe, wie Kreatin oder Steroide an Masse zunehmen kannst. Im Internet findest du sehr wahrscheinlich noch viel mehr Tipps, allerdings versuche ich all diese Tipps möglichst kompakt zusammenzufassen und sinnvoll zu ergänzen, damit du nicht so viel zu lesen hast.


Alle meine Tipps beruhen auf eigenen Erfahrungen und sind nicht zu 100% garantiert. Da ich, wie bereits erwähnt, ein Gegner von künstlichen Stoffen, wie Kreatin oder Steroiden bin, obwohl Kreatin in geringen Mengen durchaus förderlich und nicht gesundheitsgefährdend sein kann, will ich von diesen Dingen abraten. Falls ihr dennoch der Meinung seid mit "normalen" Mahlzeiten keine Erfolge erzielen zu können und vielleicht schon alles ausprobiert habt, habe ich euch eine Liste sinnvoller und natürlicher Nahrungsergänzungsmittel, die ihr guten Gewissens verwenden könnt, zusammengestellt. 

Im folgenden will ich euch einen Überblick über alle Posts zum Thema Ernährung verschaffen, die ich im Laufe der Zeit verfasst habe. Um zum jeweiligen Artikel zu gelangen, klickt einfach auf den Link! Viel Spaß!



Nahrungsergänzungsmittel >> 
  • - eine Liste sinnvoller Nahrungsergänzungsmittel, die ihr ohne Bedenken einnehmen könnt.


Wie wirkt sich Alkoholkonsum auf das Muskeltraining aus? >>
  • - sicherlich gehen viele von euch am Wochenende gerne mal feiern... welche Nachteile hat das für den Muskelaufbau?
  

Ernährungsplan für Hardgainer >>  
  • - ein Ernährungsplan für einen kompletten Tag, speziell für Hardgainer
  

Zu viel Eiweiß kann schädlich sein! >> 
  • - worauf man bei großer Eiweißzufuhr achten sollte 


Proteine >> 
  • - wie viele Proteine sollte man als Kraftsportler zu sich nehmen? 


  • - Milchprodukte, eine einfache Möglichkeit Proteine zu sich zu nehmen!






=>
Mahlzeit!


Ein großer Fehler, den viele Hardgainer begehen ist, dass sie denken sie essen sowieso schon mehr als andere und können deshalb gar nicht mehr zunehmen. Falsch gedacht. Liebe Hardgainer, wenn ihr wirklich zunehmen wollt, überlegt mal wie viel ihr wirklich esst! 3 große Mahlzeiten am Tag, vlt. sogar warme Mahlzeiten und einige Snacks? Das reicht leider nicht aus! 
Um wirklich an Masse zuzunehmen wird empfohlen:




  • alle 2-3 Stunden eine große Mahlzeit zu sich zu nehmen 
  • an Proteine zu denken (jede Mahlzeit sollte mehr als 30 Gramm enthalten)
  • etwa eine halbe Stunde vor dem Training etwas zu essen
  • unmittelbar nach dem Training etwas zu essen, bzw. Proteine zu sich zu nehmen (auch in Form von Milchprodukten, wie Vollmilch, Magerquark oder Joghurt möglich)
  • direkt vor dem Schlafengehen etwas zu essen (für Hardgainer gilt: euer Essen darf auch  Kohlenhydrate enthalten; nur wer abnehmen möchte, sollte so spät keine Kohlenhydrate mehr zu sich nehmen, da der Körper nachts Kohlenhydrate aufspaltet, welche die Fettzellen öffnen und neue Energie hineinbringen. Erst dann fällt der Spiegel wieder ab und es können Reserven abgebaut werden. Einfach gesagt: Wer abends viel Kohlenhydrate isst, wird morgens noch einige Reserven im Körper haben, was für Hardgainer ja nicht unbedingt schlecht ist... 









    0 Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen